Meine Geschichte

Ich habe selbst erfahren, wie sich ein Burnout anfühlt

 

Ein Trainer kann nur das weitergeben, was er selbst erlebt hat.

Ich habe schon früh bemerkt, dass ich in gewissen Situationen Angst verspürt habe, war mir dessen aber nicht richtig bewusst. Denn schon als kleiner Junge entdeckte ich den Sport als hervorragendes Mittel, um meine negativen Gefühle zu verdecken – in dieser Flucht vor meinen eigenen Gefühlen und Ängsten lebte ich bis ins Erwachsenenalter hinein. Gleichzeitig stürzte ich mich zunehmend in extreme Überaktivität, die mich körperlich kaputt machte.

Am Ende lebte ich rein aus dem Verstand heraus und hatte es komplett verlernt, auf mein Herz zu hören – was für Außenstehende aber in keinster Weise sichtbar war. Ich wurde immer als erfolgreicher Mann mit guten Jobs und einem jugendlichen, sportlichen Aussehen wahrgenommen. Ein Trugschluss.

Erst nach vielen Jahren konnte ich dieses Bild nicht mehr aufrecht erhalten: Es kam zu einem Burnout, den ich durch intensive Arbeit mit mir selbst gegen wahre, innere Lebensfreude eingetauscht habe. Aus der eigenen Erfahrung heraus ist mir meine Berufung klar geworden – ich möchte Menschen auf dem Weg zu einem erfüllten und authentischen Leben begleiten.

Gerne erzähle ich Ihnen mehr über meine Arbeitsweise.